Eingestellt von: Maximilian Pisacane
 


Abgecheckt: Orthopädisches Bett von DoggyBed

Veröffentlicht am 15. Juli 2015
Zu finden unter:
Nicole Rensmann bloggt!

 

Lola meint: Voll gemütlich!

Lola meint: Voll gemütlich!

Testeritis-Siegel2-300x300

Heute geht es hier tierisch zu. Lola hat ein orthopädisches Bett von DoggyBed® gewonnen. Der Wahnsinn!

Als Lola bei uns einzog, begann sie ein Tagebuch zu schreiben, vielleicht erinnerst du dich noch. Später hatte sie dann dafür keine Zeit mehr, sie musste sich um ihre Hundefreundin Yule und den Kater John-Boy kümmern.
Zwischenzeitlich ist Lola fast acht Jahre alt. Eine immer noch sehr hübsche, aber körperlich etwas eingeschränkte Golden-Retriever-Dame. Nur mit knapp 4 Jahren wurde sie am Knie operiert. Die Erfahrung im Hospital hat ihr sehr zugesetzt und sie altern lassen. Ihre Hüften sind – wie das bei dieser Rasse häufig ist – nicht 100% okay. Wenn sie aufsteht, muss sie sich oft sehr anstrengen und auch die steile Treppe zu ihrem nächtlichen Schlafplatz geht sie nur noch sehr langsam und bedächtig. Runter flitzt sie allerdings so schnell, dass wir stets ein Stoßgebet gen Hundehimmel schicken.

Als es an der Haustür schellte, war Lola sofort zur Stelle. Kartons nimmt sie von unserem Paketdienst gerne entgegen. Dann wartet sie so lange bis wir den Karton öffnen. Es könnte ja Futter darin sein. Futter gab es nicht, aber das Paket war trotzdem für Sie. Riesengroß.

Is was? Das ist doch meins.

Is was? Das ist doch meins.

DoggyBed® – Made in Germany

Die Manufaktur mit Sitz in Lünen fertigt hochwertige Produkte für unsere liebsten Haustiere: Hunde und Katzen. Bei der Herstellung nach handwerklicher Tradition wird auf hochwertige Materialien geachtet. Made in Germany ist hier nicht nur ein Werbelabel. DoggyBed® stellt Betten, Kissen, Matten oder Halsbänder in Deutschland her, das fördert die eigene Infrastruktur. Ein sehr wichtiger, auch wirtschaftlicher Aspekt.
Für mich ist es ein Qualitätsprädikat, dass die Hunde- und Katzenbetten nicht im normalen Tierhandel erhältlich sind. Das bedeutet: Hier wird noch auf Qualität geachtet und nicht auf Masse produziert.
Bestellung also direkt im Shop von DoggyBed®. Der Preis beträgt bei dieser Größe und Ausstattung 200,25 € plus Porto.

Katzenkörbe – und höhlen stellt die Manufaktur – als CatBed®auch her. Hier liegen die Preise bei ca. 40,- bis 80,- €. Außerdem bietet CatBed® Geruchs- und Fleckenentferner von Ecodor im Shop an.

Lola und das Hundebett

Das  80 x 100 cm große Hundebett von DoggyBed® inklusive abnehmbarer Auflage und Kissen besteht aus braunem Kunstleder und sieht super aus. Außerdem – und das ist wichtig – wirkt die Verarbeitung hervorragend. Es riecht überhaupt nicht, was bei vielen Produkten für Tiere oft der Fall ist.
Die Webseite von DoggyBed® bietet eine detaillierte Beschreibung des Bettes. 

Aufgestanden. Platz vergangen!

Aufgestanden. Platz vergangen!

Als Lola das erste Mal auf dem Bett saß, wirkte sie noch ein bisschen befremdlich. Das änderte sich schnell und sie verließ das Bett erst wieder, als ich in die Küche ging. Da könnte natürlich ein Leckerli abfallen und Leckerli geht dann doch über alles. Aber nur das.
Allerdings war es ein Fehler mir zu folgen, denn schon lag der nächste Hund auf dem Bett. Yule ließ sich gar nicht erst bitten und verließ das Hundebett erst einige Stunden (!) später – zum Abendessen.
Bequem muss das DoggyBed® schon mal sein.

Wie lange das Bett hält, dazu kann ich jetzt noch keine Antwort geben – werde ich aber, falls es aus irgendwelchen Gründen auseinander platzen sollte. Auch ob Lolas Muskulatur und Gelenke durch das 12 cm dicke Hundekissen aus Visko-Schaumstoff entlastet werden und sie besser hochkommt, muss sich in den nächsten Wochen zeigen.

Fazit: Die Hunde lieben es. Die Verarbeitung ist absolut überzeugend. Der Rest folgt, aber ich habe ein sehr gutes Gefühl!

Eingestellt von: Nicole Rensmann